"Kingsbridge" - K. Follett

"Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit" von Ken Follett 

Combe, England im Jahr 997. Edgar, ein Bootsbauer möchte seine Familie verlassen und sich zusammen mit seiner Geliebten ein neues Leben aufbauen. Früh am Morgen macht er sich auf den Weg, um Sie zu treffen. Doch dann sieht er am Horizont eine Flotte Drachenboote und merkt schnell, dass diese auf dem Weg nach Combe sind. Jeder weiß, dass diese Wikingern gehören die nur Verderben über Land und Leute bringen. Die Stadt wird überfallen und zerstört. Edgar bleibt nur noch die Möglichkeit auf einen verlassenen Bauernhof an einem Weiler zu ziehen und sich mit diesem schlechten Grundstück irgendwie über Wasser zu halten. Doch dann bekommt er eine unerwartete Möglichkeit, die seinem Leben mehr als eine Wendung geben könnte.

 

"Der Morgen einer neuen Zeit" ist die Vorgeschichte zu "Die Säulen der Erde". Das Buch macht wieder viel Freude zu lesen, ist aber (wenn man die anderen Kingsbridge - Romane gelesen hat) keine große Überraschung mehr. Die Entwicklung des Weilers und des Ortes mitzuverfolgen macht Spaß und man merkt schnell die antreibenden Personen dahinter. Zwischen Liebesdramen und Zank zwischen Dorfbewohnern darf natürlich auch die Kirche nicht fehlen. Neben Bischof Wynstan, der seine großen Pläne fest verfolgt gibt es als Gegenstück noch den bescheidenen Mönch Aldred der eigentlich ein eher ruhiges Leben fristen möchte. Und mitten drin hat man immer wieder Edgar, der manchmal Ideengeber ist und manchmal auch den Zorn auf sich zieht. Eine gelungene Vorgeschichte. 

 

 

Follett, Ken
Bastei Lübbe AG
ISBN/EAN: 9783785727003
36,00 € (inkl. MwSt.)